Toster als Frühstücksbegleiter

Wie bediene ich einen Toaster?

Bevor man einen Toaster in Betrieb nimmt, sind viele Sicherheitshinweise zu beachten, die man sich in jedem Fall zu Herzen nehmen sollte. Diese sollten vor der ersten Inbetriebnahme generell aufmerksam gelesen werden. Warnungen sollen beachtet werden. Die Bedienungsanleitung sollte immer in Reichweite aufbewahrt werden.

Toaster nicht in Kinderhände

Das Gerät ist generell nicht dafür bestimmt, durch Personen mit eingeschränkten physischen, sensorischen oder geistigen Fähigkeiten bzw. wegen fehlender Erfahrungen und mangelndem Wissen benutzt zu werden. Hierzu zählen Kinder. Kinder sind generell bei der Benutzung eines Toasters durch eine für die Sicherheit zuständige Person zu beaufsichtigen und anzuleiten, wie sie das Gerät benutzen dürfen.

Aufstellung des Toasters im Test

Der Toaster muss auf eine feste, gerade und vor allem hitzebeständige Oberfläche gestellt werden. Es sollten möglichst keine Verlängerungskabel verwendet werden, um Stolperfallen zu umgehen. Außerdem hat der Toaster nichts an einer Tischkante zu suchen, er könnte umkippen und herunterfallen. Ist der Toaster in Betrieb, wird das Gehäuse heiß. Somit ist er nur an den dafür vorgesehenen Tasten und Griffen zu berühren.

Da die Heizelemente in den Toastschächten während des Betriebes sehr heiß werden, darf der Toaster keinesfalls in der Nähe von leicht brennbaren Gegenständen benutzt werden. Hierzu zählen zum Beispiel: Gardinen, Papier, Vorhänge und so weiter. Auch in der Nähe der Spüle hat ein Toaster nichts verloren.Um die Luft frei zirkulieren zu lassen, ist Abstand zwischen dem Toaster und anderen Geräten oder der Wand zu lassen. Der Toaster darf niemals während des Betriebes oder direkt hinterher, bevor er vollkommen ausgekühlt ist, abgedeckt werden.

Der Toaster darf nicht in Flüssigkeiten getaucht werden, nicht im Freien verwendet werden. Außerdem darf er während des Betriebes nicht unbeaufsichtigt sein. Hat der Toaster sichtbare Schäden, darf er auch keinesfalls genutzt werden. Um im Zweifelsfall den Toaster schnell „vom Netz zu nehmen“, sollte die benutzte Steckdose immer frei zugänglich sein.Hat der Betrieb beendet, sollte man den Toaster auf jeden Fall aus der Steckdose ziehen, um Gefahren zu vermeiden.

Bedienung des Toasters

Zuerst muss der Toaster selbstverständlich an eine Steckdose angeschlossen werden. Auf jeden Fall sollte darauf geachtet werden, dass die kleine Schublade für die Krümel, die die meisten Toaster besitzen, richtig eingesetzt ist. Nun kann das Toast in die dafür vorgesehenen Schächte geschoben und der Bräunungsgrad eingestellt werden. Ist man sich bei der ersten Benutzung unsicher, welcher Bräunungsgrad der richtige ist, wählt man eine niedrigere Stufe aus und bräunt das Toast gegebenenfalls nach. Nun wird der Brotheber herunter geschoben, bis er hörbar einrastet. Das Heizelement schaltet sich nun automatisch ein. Hat das Toast den eingestellten Bräunungsgrad erreicht, wird es automatisch aus dem Toasterschacht gehoben und die Heizelemente schalten sich ab. Will man den Toastvorgang vorzeitig beenden, verwendet man die dafür vorgesehene Taste. Auch hier wird das Toast aus den Schächten gehoben und die Heizelemente abgeschaltet. Weiterhin kann man im Toaster natürlich gefrorenes Toast bräunen oder Brot generell auftauen. Hierfür gibt es meist die passenden Tasten. Der Auftauvorgang benötigt gegenüber dem normalen toasten bei der gleichen Bräunungsstufe etwas mehr Zeit. Will man Brot oder Toast, welches schon abgekühlt ist, erneut aufwärmen, dauert dies unabhängig von der eingestellten Bräunungsstufe ca. 30 Sekunden.

Möchte man Brötchen aufbacken oder erwärmen, nutzt man den hierfür vorgesehenen Brötchenaufsatz. Hier finden ein oder zwei Brötchen platz. Auch hierfür wird wieder der Brotheber verwendet. Gegebenenfalls sollte man die Brötchen etwa zur Hälfte der Zeit wenden.

Bild: © Pixelspieler – Fotolia.com